EISSTADIONEN PONTEBBA UND FELTRE

Eisstadionen fuhrend

 

Für die Eishalle in Pontebba (Eröffnung 2012) wurden wir mit der Planung, Umsetzung und Wartung einer neuen Erdwärmenpumpe zur Erzeugung von Kälte beauftragt.

Die produzierte Kälte wird zur Kühlung der Eisfläche genutzt. Die Abwärme wiederrum wird für die Beheizung der Halle, Umkleidekabinen, Tribünen und für die Warmwasserbereitung genutzt.

Außerdem ist die zukünftige Beheizung eines Olympiaschwimmbeckens vorgesehen.

Für diese Anlage haben wir einen Ammoniak Recumatik Chiller mit weniger als 75 Kg Ammoniak entwickelt.
Dank dieser Anlage kann die Gemeinde PonteFür die Eishalle in Pontebba (Eröffnung 2012) wurden wir mit der Planung, Umsetzung und Wartung einer neuen Erdwärmenpumpe zur Erzeugung von Kälte beauftragt.

Die produzierte Kälte wird zur Kühlung der Eisfläche genutzt. Die Abwärme wiederrum wird für die Beheizung der Halle, Umkleidekabinen, Tribünen und für die Warmwasserbereitung genutzt.

Außerdem ist die zukünftige Beheizung eines Olympiaschwimmbeckens vorgesehen.

Für diese Anlage haben wir einen Ammoniak Recumatik Chiller mit weniger als 75 Kg Ammoniak entwickelt.
Dank dieser Anlage kannbba tausende Euros pro Jahr einsparen und schützt die Umwelt und das Ökosystem.

 

Für die Eishalle in Feltre hingegen, haben wir eine alte R22 Kühlanlage durch eine Glykohlanlage mit luftgekühltem Kondensator ersetzt.

In diesem Fall verwendeten wir einen Ammoniak Varimatik Chiller mit einer Kühlleistung von 660kW.

Die Vorteile dieser Lösungen sind:

•Reduzierung der benötigten elektrischen Leistung

•Wärmerückgewinnung

•Verwendung des natürlichen Stoffes NH3

•Reduzierung des jährlichen Stromverbrauchs

•Fernwartung der Anlage

•Eine Effizienzsteigerung von über 30% im Vergleich zu Freonalagen

Save

Save

Back